Türkisgrün trotz Kurz

Sebastian Kurz hat drei harsche Bedingungen gestellt, die die Grünen einhalten müssen, wenn sie mit ihm koalieren wollen: “Ausgabenbremse” und “Nulldefizit” müssen sein, “CO2-Steuer” und “Vermögenssteuern” darf es nicht geben.

Alle drei Bedingungen sind unsinnig: Die Ausgabenbremse ist als “Spar-Pakt” schuld an der soviel langsameren Erholung der EU gegenüber den USA, und das Nulldefizit wird selbst in Deutschland heftig in Frage gesellt, weil es untrennbar mit vernachlässigten Straßen, Bahnen und Schulen verbunden ist. Die CO2-Steuer ist nach Meinung aller Fachleute die wirksamste und wirtschaftlichste Form den CO2-Ausstoß zu vermindern. Und Steuern auf die Vermögen von wenigen tausend Millionären erlaubten den Abbau von Lohnnebenkosten von Millionen.

Türkisblau hätte nur die Nachteile

Werner Kogler, der Volkswirtschaft studiert hat, weiß um den Unsinn aller drei Kurz-Bedingungen und wird die türkis-grüne Koalition dennoch zu Recht eingehen. Weil Türkis- Blau mit den gleichen unsinnigen Bedingungen behaftet, aber sonst ungleich schlimmer wäre: Einmal Ibiza, BVT-Affäre, Casinoaffäre, Spesenaffäre und Taschen volle Bargeld sind genug. Vor allem aber, weil nur grünes Mitregieren dafür sorgt, dass der Kampf gegen den Klimawandel wenigstens einigermaßen ernsthaft geführt wird. Denn die Erderwärmung stellt tatsächlich die größte aller aktuellen Gefahren dar – auch wenn ich Greta Thunbergs Hysterie nur ungern teile.

Eine unvermeidliche Pause

Das war für rund einen Monat mein letzter Blog: Meine Herzkranzgefäße befinden sich nach drei Herzinfarkten in einem so miserablen Zustand, dass ich einen Bypass brauche, den ich in ein paar Tagen im AKH bekomme. Da das doch eine relativ aufwendige Operation ist, wird es eine Weile dauern, bis mein Hirn wieder mit genug Sauerstoff versorgt ist, mich hier zurückzumelden.

Schöne Weihnachten und ein hoffentlich besseres, FPÖ-freies, neues Jahr.

47 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Lingens,
    ich wünsche Ihnen alles Gute für den Eingriff! und rasche Genesung! Vielen Dank für Ihre stets anregenden Kommentare.

  2. Kogler gegen Basti, das wird brutale Realität!
    Ich freue mich schon auf die erste Doppelpräsentation, wo gegen leere Worthülsen treffsiche geistreiche Rhetorik antritt!!!
    Fürs treue Herzerl wünsche ich alles Gute, ich hab auch eine HerzOP hinter mir, geht mir wunderbar. Die heutige Medizin bewirkt (manchmal) Wunder.
    In Erwartung weiterer wichtiger Beitäge, die Sie wieder in gesundheitlich gutem Zustand schreiben werden
    eine treue Leserfreundin!

  3. Sehr geehrter Herr Lingens, vor allem gutes Gelingen ihrer OP und rasche Genesung. Als kritischer Geist, sind sie für dieses Land unverzichtbar. Hätten wir bloß mehr von ihrer Sorte!

  4. Geehrter Herr Lingens, Ihre Analysen und Meinungen bringen immer eine eigene, bereichernde Sicht auf die Dinge, die uns täglich erreichen und manchmal erschüttern. Kaum jemand bringt so eine sachliche Gesamtschau auf das Thema, oft erweitert durch weiter zurückliegende Aspekte und andere Details, die zum Verständnis beitragen. Alles Gute!

  5. Herr Lingens, ich habe Sie leider erst spät schätzen gelernt und bin Ihnen dankbar für Ihre wirtschaftspolitischen Artikel und für Ihren Einsatz gegen den neoliberalen Mainstream.
    Ihre baldige Gesundung wünsche ich Ihnen und uns allen, denn Sie sind unverzichtbar in den
    Zeiten die uns bevorstehen und für die Meinungsvielfalt in Österreich generell.
    Von Herzen und aus Vernunft: ALLES GUTE !
    Werner Titz

  6. Sehr geehrte Herr Lingens, ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihre Operation! Und 2020 freue ich mich wieder auf Ihre Beiträge. Niemand erklärt Zusammenhänge so gut wie Sie und zieht daraus richtige Schlüsse. Ihre Beiträge im profil vermisse ich sehr!
    Frohe Weihnachten und viel Glück im Neuen Jahr
    Ulrike Suszko

  7. Lieber Herr Lingens, bitte werden sie möglichst bald wieder gesund – Ihre Artikel und Analysen sind nach wie vor eine der wichtigsten in der derzeitigen Wirtschaftspolitik. Alles Gute !

  8. Die CO2-Steuer ist nicht nur aus Deutscher Sicht der größte und wirtschaftlich gesehen der dümmste Schwachsinn aller Zeiten Wird diese Steuer mit Sicherheit nicht für ökologische Zwecke genutzt; vermutlich dient sie zum Stopfen des Milliarden schluckenden Migrantenproblems. Die Gefahr liegt nicht in der höchstf ragwürdigen Klimathematik, sondern in der unverantwortlichen Energiepolitik des Landes (mehr dazu unter https://www.facebook.com/groups/2395085094098613.

    Sebastian Kurz hat dies erkannt, und daher rührt diese vollkommen berechtigte Forderung. Aber um hinter den Unsinn zu steigen, muss man nur ein kleines bisserl rechnen können. Dann kommt man auch dahinter.

  9. Sehr geehrter Herr Lingens!
    Ein frohes Fest Ihnen und ihren Lieben, Glück und viel Gesundheit im kommenden Jahr. Für die bevorstehende OP alles erdenklich Gute und viele Artikel in den nächsten Jahren.

  10. Lieber Herr Lingens,
    danke für Ihre überaus wertvollen Artikel! Und vor Allem alles Gute für Ihre OP und die Genesung. Sie sollen mindestens 100 Jahre alt werden, in Gesundheit! Als Analytiker, großer Mahner und mutiger Querdenker und Mensch sind Sie unverzichtbar – weit über Ihre Familie, ja weit über Ländergrenzen hinweg.
    Alles, alles Gute!
    Günter Horvath (Stichwort: “Klex”).

  11. Alles Gute Herr Lingens! Ich wünsche Ihnen und dem behandelnden Arzt gutes Gelingen, damit Sie rekonvaleszent in ein hoffentlich besseres Jahr gelangen können. Beste Grüße AK

  12. Auch wenn ich fast nie Ihrer Meinung bin-mit Ausnahme der von Ihnen zu recht kritisierten Frechheit von Kreisky, der Wiesenthal als Nazi-Kollaborateur beschimpfte und vom Heinz Fischer unterstützt wurde indem er Wiesenthal mit einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss drohte – wünsche ich Ihnen von vollstem Herzen alles Gute für Ihre Operation.

    Ich werde Ihre Kommentare sehr vermissen!

  13. Meine Frau und ich wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches, stressfreies Weihnachtsfest, eine erfolgreiche Operation, gute Erholung danach und ein hoffentlich gutes, wenn schon nicht besseres Jahr 2020 für möglichst viele Menschen auf unserer kleinen Erde.

  14. Sehr geehrter Herr Lingens, Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen alles Liebe und Gute und baldige Genesung! Vielen Dank für Ihre wohltuenden Kommentare. Kommen Sie bitte bald zurück! Liebe Grüße B. B-F.

    1. Lieber Herr Lingens, ich wünsche Ihnen trotz alledem ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. 2020 soll gesund und glücklich verlaufen. Für Ihre bevorstehende OP alles Gute und eine gute, ruhige Hand Ihres Chirurgen. Ich freue mich darauf, von Ihnen wieder zu lesen. God bless, Joan Adam

  15. Zustimmung, wie meist, nur: Greta Thunberg ist von Hysterie weit entfernt. Gerade ihre ernsthafte Sachlichkeit ist es, die ihre Gegner zur Weißglut bringt.
    Ihnen, Herr Lingens, alles Gute für die bevorstehende Operation und rasche Erholung!

    1. Es mangelt Ihnen leider an Beobachtungsgabe …
      Und wenn sie ihre Gegner zur Weißglut brächte, wäre das ganz schlimm, weil sich der Globus noch weiter erhitzen würde …

  16. Wirtschaftlich kann man vieles (kurzfristig) ändern: neue Steuern einführen, abschaffen, adaptieren … Das hat mit (demokratischen) Mehrheiten aber mit “Vernunft” wenig zu tun.

    Bei Klimawandel ist das nicht so einfach. Erstens: Es hat ihn immer gegeben, auch ohne Menschen und dessen (technische) Möglichkeiten. Zweitens: Große Teile der Weltbevölkerung sind “wirtschaftlich Gefangene” in ihren Regionen, wo gravierende Änderung extreme Auswirkungen – bis hin zu (Bürger-)Krieg – hätten. Drittens: Solange die Weltbevölkerung wächst (Afrika dramatisch) und die Menschen ihre Lebensbedingungen verbessern wollen und nach materiellem Wohlstand gieren, muss es quasi wärmer werden auf unserem Planeten, falls der Mensch wirklich der große Einflussfaktor für die Erderwärmung ist.

    In diesem Sinne schöne Festtage und ein weiterhin spannendes neues Jahr / Jahrzehnt …

    1. Alles, alles Gute für Ihr Herz, damit Sie später wieder Ihr Hirn voll einbringen können. Sie sind mir eine politische Orientierungshilfe, auf die ich schwer verzichten kann. Ich schätze Sie sehr.

      Notburga Ortner

    1. Sehr geehrter Herr Lingens,
      ich wünsche Ihnen einen guten Erfolg der OP und alles Gute im neuen Jahr – Österreich braucht Ihre fundierten Kommentare!
      Herzliche Grüße, GH

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.